Chronische Entzündungen der Nasennebenhöhlen oder verschleißbedingte Gelenkbeschwerden sprechen gut auf eine Behandlung mit Wärme an. Einfacher als durch ein Gelkissen oder eine Fangopackung lässt sich Wärme mit einer Infrarotlampe anwenden. Entsprechende Geräte bekommen Sie einschließlich einer ausführlichen Einweisung bei uns. Hier erfahren Sie, warum Sie nach Anwendung der Infrarotstrahlung nicht an die frische Luft gehen sollten, und warum sich die Wärmebehandlung nicht mit durchblutungsfördernden Salben verträgt.

Wort und Bild Verlag