Bei immer mehr Menschen schlägt das körpereigene Abwehrsystem falschen Alarm. Harmlose Fremdstoffe wie Tierhaare, Blütenpollen oder bestimmte Nahrungsmittel lösen Beschwerden wie Fließschnupfen, Bindehautentzündung oder im Extremfall asthmatische Beschwerden aus. Zum Glück gibt es heute gut wirksame Medikamente zum Einnehmen und zur örtlichen Anwendung als Nasenspray oder Augentropfen, die Sie zum Großteil ohne Rezept in der Apotheke bekommen. Damit lassen sich die lästigen Beschwerden deutlich lindern. Wir sagen Ihnen aber nicht nur, wie Sie die entsprechenden Präparate richtig anwenden. Zahllose Tipps, wie Sie die Belastung mit Ihren persönlichen Allergieauslösern und damit die Schwere der Symptome verringern können, gibt es gratis dazu.

Wort und Bild Verlag